vinaigrette_jazz_1024

Wenn Sie im Sommer gerne frische Salate essen, ist diese Vinaigrette ein Must-Have für Ihren Kühlschrank. Sie ist schnell herzustellen und hält sich bis zu 8 Tagen.

Mit einigen raffinierten Zutaten kann Sie einen einfach Salat gleich in die Spitzenklasse anheben. Der im Rezept angegebene Alkohol kann aber natürlich weggelassen werden
Im Interview erfahren Sie Weiteres zum Rezept, Varianten der Herstellung und Florians Sommerurlaub:

DAS REZEPT

Vinaigrette „Belsazar“

Für 1 l Vinaigrette

400 ml Geflügelfond (alternativ Gemüsebrühe)

160 ml Olivenöl

320 ml Pflanzenöl

120 ml Weißweinessig

100 ml Belsazar Dry

1 Tl Senf

20 g Zucker

20 g Salz

1 Bund Estragon

10 g weiße Pfefferkörner

Zubereitung:

Weißweinessig, Senf, Zucker und Salz in eine Küchenmaschine geben.

Küchenmaschine auf mittlere Stufe einschalten und das Oliven und Pflanzenöl langsam unter den Essig arbeiten.

Geflügelfond ebenfalls langsam in das Dressing einarbeiten bis sich eine homogene Flüssigkeit gebildet hat.

Estragon grob schneiden und mit den Pfefferkörnern in das fertige Dressing geben und über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Tag Estragon und Pfefferkörner ab sieben und fertiges Dressing in eine Flasche füllen

Was passt dazu:

Knackig frische Salate

Gelegenheiten:

Selbst hergestellte Vinaigrette sollte jeder im Kühlschrank haben, kein Vergleich zu gekauften Dressings die nun wirklich keine Alternative mehr sind!

Tip:

Diese Grund Vinaigrette kann mit verschiedenen Zutaten, z.b. Holunderbeeren oder Chili abgewandelt werden und erhält so eine neue Note!

Zubereitungszeit:

Ca. 15 Minuten zzgl. 12 Stunden

Henrieke Schwarzer

Henrieke Schwarzer

Head of Creative bei JazzRadio und verantwortlich für Getränkenachschub bei den Aufnahmen des JazzRadio Chefkochs
Henrieke Schwarzer