sommerlicher fischeintopf__1473253291_80.147.71.193

Der Eintopf ist wohl eines der ältesten Gerichte der Welt. Schon vor Jahrtausenden wurden Fleisch und Gemüse miteinander in einem Topf gegart und das in so ziemlich allen Kulturen der Welt. Mit nur einer Feuerstelle lassen sich sicherlich nicht die komponententechnisch vielfältigsten Gerichte schaffen, aber vielleicht die Leckersten?

Entscheiden Sie selbst mit Florians sommerlichem Fischeintopf mit Sauce Rouille und Knoblauch Croutons.

Denn bei der Beschreibung dieses Gerichtes kommt man, trotz des einem Topfes, nicht um das Wort Rafinesse herum. Mit Fischen der Saison, Safran und im besten Fall einem kleinen Glas Rosé ist dieser Eintopf alles andere als rustikal.
Im Interview weitere Tipps und Tricks von Florian:

DAS REZEPT

Sommerlicher Fischeintopf mit Sauce Rouille und Knoblauch Croutons

Für 4 Personen

Zutaten:

1 Rotbarbe

1 Loup de Mer (ca. 400g)

4 Garnelen

50 g Fenchel

1 Möhre

1 Zwiebel

3 Tomaten

1 l Fischfond

0,5 g Safranfäden

30 ml Pernod

50 ml Olivenöl

2 Zweige Basilikum

1 Zehe Knoblauch

1 Ei

80 ml Olivenöl

1 Kartoffel

1 Kleine Baguette

Meersalz, Pfeffer, Öl

Zubereitung:

Rotbarbe und Loup de Mer schuppen,  filetieren und Gräten ziehen, die Karkassen grob zerteilen.

Die Filets jeweils halbieren und in den Kühlschrank stellen.

Die Garnelen schälen und zum Fisch in den Kühlschrank stellen.

Fenchel und Möhre grob zerkleinern.

Zwiebel pellen und in grobe Würfel schneiden.

In einem ausreichend großen Topf die Fischkarkassen und die Garnelenköpfe in etwas Öl bei hoher Hitze rösten, dann das Gemüse hinzufügen und ca. 2 Minuten weiter rösten.

Ansatz mit Salz und Pfeffer würzen, 0,4 g Safran hinzufügen und mit Fischfond ablöschen.

Die Kartoffel im Ganzen in den Ansatz legen. Tomaten zerdrücken und ebenfalls in die Suppe geben.

Pernod hinzufügen.

Nun alles bei mittlerer Hitze für ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Knoblauchzehe pellen und pressen. Mit 50 ml Olivenöl vermengen und beiseite stellen.

Baguette in dünne Scheiben schneiden, auf ein Backblech legen und mit Knoblauch-Öl beträufeln. Dann für ca. 6 Minuten bei 180 Grad im Ofen rösten.

Ei in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer die 80 ml Olivenöl emulgieren mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit 0,1 g Safran verfeinern, dann kalt stellen.

Kartoffel aus der Fischsuppe nehmen, pellen und mit einer Gabel fein zerdrücken, dann abkühlen lassen.

Fischsuppe vom Herd nehmen, Basilikum einlegen und mit dem Stabmixer pürieren. Dann durch ein feines Sieb passieren.

Die passierte Suppe nun mit Olivenöl mixen und bei kleiner Hitze auf den Herd stellen. Die Fischfilets und die Garnelen einlegen und langsam ziehen lassen.

Die zerdrückte Kartoffel unter die Mayonnaise rühren und in eine kleine Schale füllen.

In tiefe Teller je ein Stück Loup de Mer, ein Stück Rotbarbe und eine Garnele legen, mit der heißen Brühe aufgießen und servieren, Crostini und Sauce Rouille in die Mitte auf den Tisch stellen.

Was passt dazu:

Eine kalte Flasche Miraval rosé, vorher einen Mauresque, ein Cocktail mit Pastis und Mandelmilch.

Gelegenheiten:

Hochsommer.

Tip:

Mit etwas Kartoffelstampf als Zugabe auch ein schönes Hauptgericht.

Zubereitungszeit:

Ca. 2 Stunden

Henrieke Schwarzer

Henrieke Schwarzer

Head of Creative bei JazzRadio und verantwortlich für Getränkenachschub bei den Aufnahmen des JazzRadio Chefkochs
Henrieke Schwarzer