optimized-lachstatar

Noch haben wir die warmen Tage nicht hinter uns gelassen und darum ist Florian Lachstatar genau das Richtige – leicht, erfrischend un mit dem richtigen Maß an Schärfe.

Dazu gibt es nämlich Wasabi Gurken und Limetten Crumble und im Gegensatz zur raffinierten Kombination ist dieses Gericht wirklich schnell und ohne viel Aufwand zu zaubern.

Im Interview hören wir Tipps zur Fischauswahl, Florians Schärfevorlieben und welches sein Lieblingsgewürz ist.

Hören Sie rein:

DAS REZEPT

Lachstatar mit Wasabi-Gurken und Limetten Crumble

Für 4 Personen

Zutaten:

320 g Lachsfilet

1 Gurke

5 g Wasabi

1 Limette

2 Stängel Koriander

50 g Panko

Maldon Sea Salt, Pfeffer, Rohrzucker, Olivenöl

Zubereitung:

Lachsfilet in feine Würfel schneiden und in einer Schüssel in den Kühlschrank stellen.

Limette abreiben, halbieren und den Saft auspressen.

Gurke schälen, Schale wird nicht benötigt.

Dann mit den Schäler der Länge nach (das Kerngehäuse bleibt übrig) in dünne Streifen schneiden.

Gurkenstreifen in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer, Wasabi und etwas Limettensaft abschmecken und gut vermengen.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und das Panko darin langsam rösten, dann in eine Schale geben und mit Limettenabrieb vermengen.

Lachstatar aus dem Kühlschrank nehmen, mit Salz, Pfeffer, Rohrzucker, Olivenöl und Limettensaft abschmecken auf einem Teller anrichten und mit Korianderblättern belegen.

Wasabi Gurken auf dem Tatar anrichten mit etwas Panko bestreuen und sofort servieren.

 

Tip:

Auch lecker mit einem Koriander Papayasalat

Zubereitungszeit:

20 Minuten

Henrieke Schwarzer

Henrieke Schwarzer

Head of Creative bei JazzRadio und verantwortlich für Getränkenachschub bei den Aufnahmen des JazzRadio Chefkochs
Henrieke Schwarzer