img_0435 (1)

Die Temperaturen steigen wieder, aber das Ende der Sommerzeit ist bereits in Sicht. Wenn Sie nicht zu den Ganzjahresgrillern gehören, dann sollten Sie eine Sache noch fest einplanen – ein schönes Grillfest.

Hierzu liefert Florian wohl ahnend das richtige Rezept: „BSBBBBQS“ – Berlin Style Bulleit Bourbon BBQ Sauce.

Eine Barbecue Sauce mit der Sie Ihre Freunde sicherlich beeindrucken können.

Der Schuss Bourbon bringt das Feuer – kann aber auch getrost weggelassen werden, denn die Hauptsache ist natürlich das Grillfeuer.

Oder auch nicht? Florians Meinung zu Elektro-, Gas- oder Kohlegrills, sowie ein paar Zubereitungstipps hören Sie im Interview:


DAS REZEPT

BSBBBBQS – Berlin Style Bulleit Bourbon BBQ Sauce

Für 1 l BBQ Sauce

Zutaten:

50 g Muscovadozucker

50 ml Maple sirup

2 g Muskatnuss

2 Papaya

½ Vanilleschote

10 g Pimenton de la Vera

200 g Pflaumenmus

2 El Kakao

100 ml Bulleit Bourbon

20 ml Malz Essig

150 g Tomatenmark

1 El Maldon Sea Salt

1 Tl Chipotle Chili

Zubereitung:

Papaya schälen, halbieren und die Kerne auskratzen.

Im einem Topf bei hoher Hitze den Muscovadozucker und den Maple Sirup leicht karamellisieren.

Tomatenmark einrühren und ebenfalls leicht anrösten.

Papaya Stücke hinzufügen und gut verrühren. Dann Temperatur halbieren und ca. 10 Minuten

köcheln lassen, dabei ständig rühren.

Papayastücke inkl. Fond in einen Küchenmixer geben und auf höchster Stufe fein pürieren.

Pimenton de la Vera, Pflaumenmus, Kakao, Bulleit Bourbon, Malz Essig, Muskatnuss, Salz und Chili

hinzufügen und ca. 5 Minuten bei höchster Stufe mixen.

Die gesamte Masse durch ein feine Sieb passieren und in Gläser füllen.

Die verschlossenen Gläser im Wasserbad ca. 30 Minuten einkochen bis sie fest verschlossen sind.

Was passt dazu:

Dicke, fette Steaks aus dem Smoker.

Gelegenheiten:

Zum Grillen oder in kleinen Gläsern zum verschenken.

Tip:

Die Sauce kann natürlich auch alkoholfrei hergestellt werden.

Zubereitungszeit:

20 Minuten

Henrieke Schwarzer

Henrieke Schwarzer

Head of Creative bei JazzRadio und verantwortlich für Getränkenachschub bei den Aufnahmen des JazzRadio Chefkochs
Henrieke Schwarzer